Dermatologische Pflege für die Empfindliche Haut. made in Switzerland.

Therapiegebiet
«Fieberbläschen»

Fieberbläschen, auch Lippen-, Sonnenbläschen oder Lippenherpes genannt, sind das Symptom einer Infektion mit einem Virus aus der Familie der Herpesviren. Viele Menschen leiden oft gar mehrmals im Jahr an den Bläschen, die sich in manchen Fällen bereits mehrere Stunden vor ihrem Auftreten durch ein leichtes Brennen, ein Spannungsgefühl oder ein Kribbeln an der entsprechenden Stelle ankündigen.


Ursache

Die meisten Menschen kommen im Laufe ihres Lebens in Kontakt mit Herpes-Viren. Die Erstinfektion geschieht dabei meist unbemerkt und schon im Kindesalter, häufig bereits vor dem sechsten Lebensjahr. Die Ansteckung kann über direkten Kontakt mit der Bläschenflüssigkeit oder dem Speichel von an Lippenherpes erkrankten Personen, aber auch über Tröpfchen (Sprechen, Niesen, Husten) und infizierte Gegenstände wie Servietten, Gläser oder Besteck geschehen. Dabei gelangen die Viren über kleine Haut- oder Schleimhautwunden in den Körper, vermehren sich in Zellen der oberen Hautschichten und verursachen dabei die bekannten Bläschen. Einige der Viren wandern entlang von Nervenfasern bis zu den Nervenganglien, einer Ansammlung von Nervenzellkörpern. Dort sind sie für das körpereigene Immunsystem nicht mehr angreifbar. In einem Ruhemodus können die Viren daher über viele Jahre in den Nervenganglien verharren. Unter besonderen Umständen werden die Viren reaktiviert, wandern entlang der Nervenfasern zurück an die Hautoberfläche und führen dort erneut zur Bildung von Bläschen.

Auslöser für eine erneute Aktivierung der Viren kann eine Schwächung der körpereigenen Immunabwehr sein, z.B. durch eine Infektionskrankheit oder Fieber, durch starke Sonneneinstrahlung (Skifahren im Winter) oder andere Hautreizungen, durch psychische Belastungen oder bei Frauen auch im Zusammenhang mit hormonellen Veränderungen (Schwangerschaft, Menstruation). Muss jemand Medikamente einnehmen, die das Immunsystem unterdrücken, kann dies ebenfalls das Auftreten von Lippenbläschen fördern.


Behandlungsmöglichkeiten

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Fieberbläschen zu behandeln. Allen gemeinsam ist, dass sie möglichst früh eingesetzt werden sollten, also sobald die ersten Symptome spürbar werden. Neben Tabletten, die von einem Arzt verordnet werden müssen, stehen heute verschiedene Cremen und Gele zur Verfügung.


Unsere Produkte

Für die Behandlung von Lippenbläschen empfiehlt sich das ®LiPACTIN GEL von Louis Widmer. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten.

 

®LiPACTIN GEL
®LiPACTIN GEL von Louis Widmer eignet sich für die Behandlung von Lippen-, Fieber- und Sonnenbläschen. Das Gel dazu bei den ersten Anzeichen von Jucken, Spannungsgefühl oder Schwellung 3- bis 6-mal täglich während ca. 5 Tagen auf die betroffenen Hautstellen auftragen. ®LiPACTIN GEL bietet bei offenen und geschlossenen Bläschen schnelle Hilfe. Das farblose, kühlende Gel lindert die Symptome und stillt den Schmerz.

Lipactin Gel

© 2016 Louis Widmer GmbH Impressum Datenschutz Kontakt